zug::setzen
 
 

Schachblindheit - Fauxpas eines Meisters

Bei der "World Chess Challenge" 2006 in Bonn im Kampf Mensch gegen Maschine übersieht der damalige Weltmeister Wladimir Kramnik ein einzügiges Matt und verliert sowohl diese Partie als auch letztlich den Vergleich mit dem Schachprogramm Deep Fritz 4:2. Der Fehler in dieser Partie wurde von Susan Polgar als "blunder of the century" als "Patzer des Jahrhunderts" bezeichnet.
Quelle: Wikipedia

Spielzüge

35. 34./
33./ 32./
31./ 30./
29./ 28./
27./ 26./
25./ 24./
23./ 22./
21./ 20./
19./ 18./
17./ 16./
15./ 14./
13./ 12./
11./ 10./
  9./   8./
  7./   6./
  5./   4./
  3./   2./
  1./
Die Züge sind anklickbar und führen zur Situation im Spiel. Möchtest du Ideen zur Stellung entwickeln:

Analysebrett
ANZEIGE
// NETSCHACH · est. 2oo7